Recommended Posts

Meine Freundin und ich fotografieren parallel mit zwei unterschiedlichen Systemen. Im Ergebnis unterscheiden sich die Bilder in der Farbwiedergabe manchmal sehr. Grundsätzlich präferiere ich die Einstellung "Tageslicht" in Lightroom, weil sie mich an die Charakteristik von Positivfilm erinnert. Für einen Abzug würde ich individuell den Weißabgleich einstellen, aber nur für die Betrachtung unserer gemeinsamen Urlaubsfotos mache ich das nicht.

Wie erreiche ich aber eine annähernd gleiche Farbcharakteristik für die beiden verwendeten Kameras? Ich hänge mal ein Beispiel an. Für beide Aufnahmen ist in LR "Tageslicht" 5.500 K eingestellt. Über Temp. und Tönung bekomme ich das dann schon hin, aber es ist auch abhängig von den Farben im Motiv... :|

 

 

Vergleich_M9_5D.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Spiel nicht nur mit dem Weißabgleich, sondern auch mit den Kameraprofilen (ganz unten rechts). Das macht oftmals einen riesigen Unterschied. Vielleicht würde es sich sogar lohnen, einmal bei Tageslicht mit einem ColorChecker (o.Ä.) für beide Kameras passende Profile zu erstellen, dann sollte es passen, denke ich.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das dürfte aber gerade auch bei diesen Kameras an den unterschielichen Sensoren liegen. Gerad Leica, aber auch Fuji nehmen Farben doch völlig anders auf als CaNikons ... Oder trifft das auf RAWs nicht zu?

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Stunden schrieb Uwe Richter:

Das dürfte aber gerade auch bei diesen Kameras an den unterschielichen Sensoren liegen. Gerad Leica, aber auch Fuji nehmen Farben doch völlig anders auf als CaNikons ... Oder trifft das auf RAWs nicht zu?

Vor allem haben alle ein anderes RAW-Format, was dann von den Konvertern ja unterschiedlich interpretiert wird. Beim Fuji aufgrund des X-Trans-Sensors noch extremer.

Ich war vor kurzem auf einem Workshop und hatte auch CR2 Dateien bekommen und musste mich wundern, dass hier im Vgl. zu der Leica ein ganz schöner Rotstich da drin war.

Vielleicht mal die CR2 Dateien im DNG-Converter umwandeln und dann bei beiden Kameras mal DNG-Neutral auswählen (falls es dieses Profil bei LR gibt.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke - ich werde mal die Tipps ausprobieren. Kameraprofile für die Leica übrigens Fehlanzeige. Die von Canon ändern den Rotstich nicht signifikant.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe eine M 262, die ja eigentlich eine um LV und Video kastrierte M 240 ist. Bei COP wird die 240 unterstützt, aber ich habe sofort auf DNG neutral beim Versuch das Profil auf meine 262 zu legen.

Ich mag es eh nicht gerne zu bunt und daher passt DNG neutral ganz gut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Erstellung eines eigenen Dual-Illuminant-Farbprofils für beide Kameras wäre auf jeden Fall schon mal ein guter Anfang, um deren Farbwiedergabe anzugleichen.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

alles klar – ich steuere also morgen den Calumet Laden in München an und besorge mir x-rite Colorchecker Passport. Ich berichte über das Ergebnis....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Leica hat auch nach meinen Erfahrungen eine Rotbetonung und Rotverschiebung. Insofern ist es für mich nachvollziehbar, dass Du rot korrigieren musstest. Warum das aber nicht schon bei der Profilierung geschehen ist, verstehe ich nicht. Bei meiner eigenen Profilierung war das ähnlich, auch da musste ich die Rotwerte manuell nachkorrigieren. Vielleicht gibt es auf den Farbkarten nicht genügend Farbfelder, so dass sie nicht ausreichend differenziert sind.

 

Elmar

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

noch eins – nur die beiden Profile in LR ausgewählt und bei der Leica die Primärwerte Rot leicht korrigiert (Farbton +5, Sättigung -5). Also bis jetzt habe ich die 90 EUR für den Colorchecker nicht bereut.

Bildschirmfoto 2016-07-31 um 17.56.58.jpg

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden