Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Poseidon

Neue Funktion Geradeausrichten in PS CC

Recommended Posts

Hi,

PS bietet in der neuesten Version das Gerade Ausrichten von Bildern an,

ohne den Verlust der zu Beschneidenden Ränder. Es bleibt also alles beim Format.

Hier ein kleines einfaches Beispiel....:)

Begradigter Horizont ohne Randbeschnitt

GA_IN_2K3_6239.jpgUrsprung mit schiefen Horizont GA_IN-1_K3_6239.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Poseidon:

PS bietet in der neuesten Version das Gerade Ausrichten von Bildern an, ohne den Verlust der zu Beschneidenden Ränder. Es bleibt also alles beim Format.

Dass das nicht möglich ist, sollte aber auch klar sein?

Das, was normalerweise wegfällt, muss entweder künstlich dazu gerechnet werden oder das Foto an anderer Stelle verbogen... Es mag niemand merken, aber es ist nicht mehr das, was Du mal fotografiert hattest...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für manch ein Bild nicht schlecht, besonders wenn der Himmel, das Meer o.ä. autom. ergänzt wird. Aber wen

interessiert bei dem Beispielbild so ein wenig Verlust an den Bildrändern? Immer genug Platz um das Hauptmotiv lassen und gut is.

Den Ast oben hätte ich noch abgesägt.:ph34r:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb kirschm:

Dass das nicht möglich ist, sollte aber auch klar sein?

Das, was normalerweise wegfällt, muss entweder künstlich dazu gerechnet werden oder das Foto an anderer Stelle verbogen... Es mag niemand merken, aber es ist nicht mehr das, was Du mal fotografiert hattest...

Hi,

alles was bearbeitet wird ist nicht wie vorher.

Daher nennt sich das hier Doping...... :D

Und keiner muss. aber kann wenn es mal gebraucht wird.

Gruß 

Horst 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb jessig1:

Na ja, ganz grad ists ja immer noch nicht  und ein wenig Beschnitt ist auch angefallen B|

Hi,

Dass nicht alles drauf ist, liegt am schnell erstellten Beispiel meinerseits....B|

Ich hab  mir da nicht wirklich Mühe gegeben, ist eine 30sek. Sache gewesen.

Sollte auch nur die Möglichkeit andeuten.

Gruß 

Horst 

bearbeitet von Poseidon

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Minuten schrieb tourer26:

Für manch ein Bild nicht schlecht, besonders wenn der Himmel, das Meer o.ä. autom. ergänzt wird. Aber wen

interessiert bei dem Beispielbild so ein wenig Verlust an den Bildrändern? Immer genug Platz um das Hauptmotiv lassen und gut is.

Den Ast oben hätte ich noch abgesägt.:ph34r:

Hi,

es ging dich gar nicht ums Bild....o.O

ich hab nur mal eine schiefen Horizont rausgesucht.

Das Bild selbst ist Nebensache....

Gruß 

Horst 

bearbeitet von Poseidon

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Minuten schrieb Poseidon:

...alles was bearbeitet wird ist nicht wie vorher. Daher nennt sich das hier Doping.....

Sehe ich ganz anders... wenn ich 'Doping' mache, dann mit dem Ziel, es so aussehen zu lassen, wie ich es in Erinnerung hatte... Weil das keine Kamera schafft - und RAW konzeptionell erst recht nicht - dope ich das RAW, bis es meiner Erinnerung entspricht...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei einfachen Strukturen an den Bildrändern, wie in diesem Beipiel, ist das eine ganz praktische Funktion. Das könnte man allerdings auch mit ein paar Handgriffen manuell erledigen, z.B. mit dem Kopierstempel oder fast automatisch mit "Fläche füllen (inhaltsbasiert)". Bei komplexeren Strukturen wird das aber nicht funktionieren, da ist weiterhin Handarbeit gefragt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Poseidon:

Hi,

es ging dich gar nicht ums Bild....o.O

ich hab nur mal eine schiefen Horizont rausgesucht.

Das Bild selbst ist Nebensache....

Gruß 

Horst 

Das ist mir klar, meine Antwort betraf auch allgemein diese inhaltsbasierte Freistellung (bis auf den AstO.o).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Volker:

Bei einfachen Strukturen an den Bildrändern, wie in diesem Beipiel, ist das eine ganz praktische Funktion. Das könnte man allerdings auch mit ein paar Handgriffen manuell erledigen, z.B. mit dem Kopierstempel oder fast automatisch mit "Fläche füllen (inhaltsbasiert)". Bei komplexeren Strukturen wird das aber nicht funktionieren, da ist weiterhin Handarbeit gefragt.

Hi,

es geht halt viel schneller so.

Und ich habe ganz bewusst eine sehr einfache Situation gewählt gehabt.

Ich bin z.Z. Unterwegs und nur  mobil online.

Ich suche morgen mal ein Objekt raus mit schwierigen Randstrukturen mal sehen was PS

daraus macht??

Gruß 

Horst

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb kirschm:

Sehe ich ganz anders... wenn ich 'Doping' mache, dann mit dem Ziel, es so aussehen zu lassen, wie ich es in Erinnerung hatte... Weil das keine Kamera schafft - und RAW konzeptionell erst recht nicht - dope ich das RAW, bis es meiner Erinnerung entspricht...

Ist bei mir ganz ähnlich - meistens. Aber manchmal sticht mich der Hafer, und dann muß ich aus einem Bild etwas machen, was noch keines Menschen  Auge je gesehen hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

hier noch mal etwas mit schwierigen Rändern.

Das würde man zwar niemals so machen, bei diesem Bild, aber es geht ja darum, was PS CC

aus so einer Situation zusammenbastelt.

Ich bin relativ erstaunt wie gut sie es hinbekommen, und in einfacheren Situationen könnte das

eine relativ gute Lösung werden.

Zumal, das ganze dauert nicht mal 1 Minute.

Gruß

Horst

 

 

 

Gerade_1_C2A7975.jpg

Gerade_2_C2A7975.jpg

bearbeitet von Poseidon

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, das ist so zunächst ganz verblüffend. Aber dann ist gerade dieses Bild auch sehr gut geeignet, die dirty tricks zu offenbaren, mit denen da eine kleine KI im Hintergrund werkelt - es ist faktisch der automatisierte (und mit einem Zufallsgenerator versehene?) Reparaturpinsel. Trotzdem: für viele Zwecke ausreichend.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

ja, es ist sicherlich kein Allheilmittel, und in der Regel würde ich wie früher das Bild beschneiden.

Hab damit eh keine Probleme mit meiner 5D SR ist immer genug Material vorhanden.

Aber es gibt Bilder bei denen es nicht anders geht und sei es, man benutzt es nur an einer Seite

und beschneidet den Rest dann wieder.

Es ist ein Hilfsmittel, spart viel Zeit wie vieles andere auch vorausgesetzt man weiß das es das gibt,

und um mehr ging es mir auch gar nicht.

Ach ja, für die die nicht Wissen wo und wie, hier ein kleines Beispiel auf die Schnelle

 

Gruß

Horst

 

 

Unbenannt-1.jpg

bearbeitet von Poseidon

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen