LR/Instagram macht’s möglich: Instagram direkt aus Lightroom

0

Seit kurzem gibt es ein neues Plugin: LRInstagram (Download hier) von Capture Monkey. Es lässt euch Fotos direkt aus Lightroom auf euren Instagram Account posten. Das geht natürlich auch anders, jedoch keins so einfach wie dieses.

Die Bedienung hat man in einigen Minuten begriffen:

  • Instagram Account autorisieren
  • Bild in die Kategorie eures Instagram Accounts ziehen
  • Unterschrift und Hashtags hinzufügen
  • Foto veröffentlichen

004

Das Plugin ist kompatibel mit Lightroom CC/ 3.0 und höher, ab Windows XP und mit Mac OS X 10.7+.

Die Installation ist einfach

  • Hier das Plugin runterladen
  • Lightroom starten
  • Im Menü Datei den Punkt Zusatzmodul-Manager aufrufen
  • Links unten Hinzufügen klicken und die runtergeladene Datei LRInstagram.lrplugin auswählen

LR/Instagram einrichten

Bevor Ihr Bilder veröffentlichen könnt, müsst ihr die Verbindung einrichten. Nach der Installation habt Ihr im Bibliothek-Modul in der linken Spalte unter „Veröffentlichungsdienste“ einen neuen Eintrag LR/Instagram. Einfach auf „Einrichten…“ klicken und konfigurieren.

Am wichtigsten sind natürlich die Daten deines Instagram Accounts – ohne sie kann die Verbindung nicht hergestellt werden. Weitere Infos, die ihr eingeben könnt:

  • Name des Veröffentlichungsdienstes, automatisch wird der Name des Instagram Accounts eingesetzt
  • Vorgabe, ob Bilder, die in Lightroom gelöscht werden, auch aus Instagram verschwinden sollen
  • Ausgabeschärfe und Wasserzeichen

Du hast mehr als einen Instagram Account? Auch kein Problem – einfach nochmal auf „Hinzufügen“ unter der Liste von Veröffentlichungsdiensten klicken und einen weiteren Account mit den gleichen Schritten einrichten.

LRInstagram MetadatenIm Installationsdialog könnt Ihr auch festlegen, wie die Bildunterschrift auf Instagram aussehen soll. Die Infos dafür sind gut versteckt: In der Bibliothek müsst ihr rechts im Reiter „Metadaten“ im kleinen Dropdown-Menü „LR/Instagram“ auswählen. DieBildunterschrift („Caption“) ist der Wert aus den Standarddaten, aber nur hier könnt ihr die Hashtags eingeben. Es gibt aber viel mehr Optionen, um die Bildunterschrift automatisch zu generieren, darunter viele EXIF-Werte. Hier findet ihr eine komplette Liste.

Bilder bei Instagram veröffentlichen

Danach ist es ein Kinderspiel, Bilder auf Instagram zu veröffentlichen: Einfach ein Bild oder mehrere aus der Bibliothek auf den richtigen Veröffentlichungsdienst ziehen und links unten auf „Veröffentlichen“ klicken.

Wenn ihr das LR/Instagram erstmal ausprobieren wollt, könnt ihr das Plugin einfach runterladen und testen. Bei Gefallen könnt Ihr es über den Zusatzmodul-Manager für schmale 10 $ registrieren, die per Paypal gezahlt werden.

Share.

About Author

Leave A Reply