DxO Optics Pro

DxO OpticsPro ist ein RAW-Konverter für Mac OS X und Microsoft Windows des französischen Anbieters DxO. Er zeichnet sich speziell dadurch aus, dass in einer automatischen optischen Korrektur kamera- und objektivspezifische Eigenschaften berücksichtigt werden. DxO hat die Eigenschaften und Fehler von 30.000 Kombinationen von Digitalkameras und Objektiven analysiert und stellt die entsprechenden Korrekturprofile im Programm zum Download bereit.

Aktuell: DxO OpticsPro 11

Die neueste Version 11 wurde im Juni 2016 vorgestellt und hat als wichtigste Neuerungen:

  • Verbesserte und schnellere Rauschkorrektur „Prime 2016“
  • Eine Art virtuelle Spotmessung
  • Gesichtserkennung
  • Vollbildmodus

DxO Optics Pro ist für die Mac OS X und Microsoft Windows erhältlich. Die Zielgruppe sind Berufsfotografen, engagierte Amateure und alle Fotografen, die Bilder nachbearbeiten.

Die DxO OpticsPro Oberfläche

DxO Optics Pro Organisieren Modus

DxO Optics Pro Organisieren Modus

DxO Optics Pro Bearbeiten Modus

DxO Optics Pro Bearbeiten Modus

DxO OpticsPro Varianten

Das Programm wird in zwei Versionen angeboten, die sich im Funktionsumfang und Preis unterscheiden:

DxO OpticsPro 11 Elite hat einige Funktionen, die in der Essentials Version nicht enthalten sind

  • Prime 2016 (RAW) Rauschminderung
  • Dxo Clearview
  • Anti-Moiré Werkzeug
  • Management Kamera-kalibrierter Icc-profile
  • Farbrendering-Profile
  • Mehrere Outputs
  • Presets-Editor
  • Erstellung partieller Presets
  • Erstellung benutzerdefinierter Paletten

Hinzu kommt, dass Essentials sich nur auf zwei Rechnern verwenden lässt, Elite erlaubt die Installation auf drei Systemen.

Einen kompletten Überblick über die Unterschiede zwischen den Versionen findet Ihr auf der DxO Website.